Teamwork made in Germany  © www.Leistungsteam.de

Entstehung der Teamarbeit ?

Historische Entwicklung Teamarbeit im Beruf
Die   Ursprünge   für   Team-   und   Projektarbeit   liegen   im   wesentlichen   im   Manhattan-Projekt   der   USA,   das   in   den vierziger   Jahren   dieses   Jahrhunderts   eingerichtet   wurde,   um   die   Atombombe   zu   bauen.   Damals   zog   die   US- Regierung   über   50.000   Menschen   aus   fast   allen   Disziplinen   der   Wissenschaft   zu   diesem   Projekt   zusammen,   die   alle nur   das   eine   Ziel   verfolgten:   die   USA   in   die   Lage   zu   versetzen,   zuerst   eine   Atombombe   zünden   zu   können.   Es   galt damals, erstmalig verschiedene Wissenschaftsdisziplinen zu einer gemeinsamen, sich ergänzenden Arbeit unter einem      enormen      Zeitdruck      (bedingt      durch      die      parallel      in      Deutschland      betriebenen      Forschungen) zusammenzubringen.                                                              Weitere    wichtige    Großprojekte    auf    dem    Weg    zur    Entwicklung    moderner    Team-    und    Projektarbeit    waren    das Raumfahrtprogramm   der   USA   (innerhalb   von   zehn   Jahren   einen   Menschen   auf   den   Mond   und   wieder   zurück   zu bringen) und der Wiederaufbau der Montanindustrie nach dem zweiten Weltkrieg in Europa. Ein   weiterer   Meilenstein   auf   dem   Weg   zur   Entwicklung   heutiger   Team-   und   Projektarbeit   war   die   humanistische Psychologie   der   70er   Jahre,   in   der   die   Menschen   als   Bestandteile   eines   gesamten   Systems   definiert   wurden.   Dieser Einfluss   kam   aus   den   USA.   Dort   hatten   sich,   angeregt   durch   den   Anthropologen   Gregory   Bateson,   Wissenschaftler aus   verschiedenen   Disziplinen   (Pädagogen,   Psychologen,   Kommunikationswissenschaftler   etc.)   auf   Kongressen zusammengefunden und Systemtheorien auf den Weg gebracht. Eine   weitere   Strömung,   die   der   psychologischen   Dynamik   von   Gruppen   und   den   Theorien   des   Lernens   in   Gruppen Rechnung   tragen   wollte,   kam   aus   der   Kunstpädagogik.   Exemplarisches   Lernen   und   Arbeiten   in   Gruppen   und inhaltlichen   Zusammenhängen,   heute   an   Schulen   in   Form   von   „Projektwochen“   praktiziert,   wurde   daraus   entwickelt. Die    Erfahrungen    dieser    Projekte    und    Diskussionen    bilden    die    Basis    für    die    heutige    Team-    und    Projektarbeit. Wichtige, für heutige Arbeitsformen unabdingbare Rahmenbedingungen wurden dort entwickelt. "In   Deutschland   ist   die   Teamarbeit   um   den   Faktor   fünf   geringer   als   in   den   USA.   Dies   bedeutet,   dass   in   den   USA   in 41%   der   Betriebe   mindestens   die   Hälfte   der   Beschäftigten   im   Team   arbeitet,   in   Deutschland   sind   es   gerade   einmal 8%.   Damit   bleibt   Deutschland   auch   weit   hinter   dem   europäischen   Durchschnitt   von   16%.   Schweden   kommt   in Europa mit 31% auf den höchsten Wert." (Bender, 2002)